GRATIS VERSAND & RETOUR WELTWEIT
island of madeira

Madeira – Die blühende Leichtigkeit

Inmitten des Atlantischen Ozeans, etwa 1000 km südwestlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, findet sich ein Fleckchen Erde, das so reich an natürlicher Schönheit und farbenprächtiger Landschaften ist, dass es einem den Atem raubt – das Archipel Madeira.

Unbeschreibliches Glück scheint es gewesen zu sein, als sich 1418 eine Gruppe portugiesischer Seefahrer aufmachte, die Westküste Afrikas zu erkunden und in einem gewaltigen Sturm auf die kleine, paradiesische Inselgruppe traf. Angesichts der malerischen, unberührten Natur, ließ die Besiedelung durch zunächst englische Kolonien nicht lange auf sich warten und es entstand ein Ort, der nach und nach zu einem der beliebtesten Urlaubsziele für Naturliebhaber und Wanderlustige aus aller Welt emporstieg.

Ein blühendes Paradies

Madeira (portugiesisch: „Holz“) ist eine Welt für sich, in der die Uhren etwas langsamer ticken. Die Ungebundenheit an Zwang und Rhythmus, sowie das ausgeprägte Bewusstsein für die Einheit von Mensch und Natur erhalten bis heute die Gelassenheit und Schönheit der Insel. Nicht umsonst erhielt die Stadt Funchal, Hauptstadt und kosmopolitisches Handelszentrum der Region, im Jahr 2000 als erste portugiesische Stadt die Goldmedaille im „Europäischen Wettbewerb für blühende Städte und Dörfer“.

Die Liebe zum florierenden Wesen der Insel ist neben den ausgedehnten Grünflächen auch in der Mentalität der Madeirer erkennbar. Auch privat und geschäftlich sind die Bewohner der Blumeninsel darauf bedacht, ihren vegetativen Reichtum aufrecht zu erhalten und zu pflegen. Die hieraus entspringenden kulinarischen Köstlichkeiten und exotischen Früchte auf einem der lebendigen Märkte zu probieren, ist ein Muss für jeden Madeira-Besucher.

Entdecken und Genießen

Wer nach Madeira reist, darf keine Partymetropole und sonnenschirmbedeckte Sandstrände erwarten. Hauptkomponenten des Tourismusaufkommens sind in erster Linie die fantastischen Berge und Levadas (kleine Wasserkanäle), die zahlreich bewandert werden, Wellen, die zum Surfen einladen und das ganzjährig frühlingshafte bis sommerliche Klima, in dem es sich hervorragend entspannen und die frische Meeresbrise genießen lässt.

Dennoch erfreuen sich auch die streng katholischen Einheimischen an ihren jährlichen Volksfesten. Beeinflusst von der weit ausgeprägten Landwirtschaft laden hier Kirsch-, Apfel-, Zuckerrohr- und Wein- sowie den Volksheiligen gewidmete Feste zum gemeinsamen Vergnügen ein.

Die Nachbarinseln

Das Archipel Madeira beherbergt neben der grünen Hauptinsel außerdem das goldfarbene, etwas kleinere Pendant Porto Santo und zwei unbewohnte Felsenformationen – die Ilhas Destertas und die Selvagens („wilde Inseln“). Letztere wurden aufgrund ihrer facettenreichen Flora und Fauna und der Beheimatung exotischer und teils vom Aussterben bedrohter Tierarten bereits 1981 zum Naturschutzgebiet ernannt und sollten von Touristen daher nicht besucht werden. Die gesamte Inselgruppe ist, wie die Kanaren auch, vulkanischen Ursprungs, deren Aktivität jedoch vor schätzungsweise 6500 Jahren endete.

Ob Naturfreunde, Sportbegeisterte oder Entspannte – Madeira lässt dem anspruchsvollen Reisenden in puncto Erholung und Aktivitäten keine Wünsche offen. Die blühende Lebensfreude und sommerliche Leichtigkeit der Blumeninsel sind es, die sie zum Sinnbild der gleichnamigen Mogli & Martini Kaschmirdecke machen.

Schließen

MOGLI & MARTINI

We <3 Cashmere

Schließen

Anmelden

MOGLI & MARTINI

We <3 Cashmere

Sprache